+49 176 2255 60 70 info@sinnfolger.de

Weiterbildungsseminare: Gesundheit verstehen, Lösungen finden

Katrin Schiller BGM

MEINE WEITERBILDUNGSSEMINARE FÜR SIE

WORKSHOPS, ONLINE-SEMINARE, INHOUSE-SEMINARE, IMPULSVORTRÄGE

Gesundheit verstehen. Lösungen finden.

Als Arbeitgeber möchten Sie, dass Ihr Team gesund und motiviert bleibt. Investitionen in die Kompetenzentwicklung Ihrer Mitarbeiter:innen zahlen sich immer aus. Im Mittelpunkt meines Angebots stehen Seminare und Workshops rund um das Thema Gesundheitsförderung und Fehlzeitenmanagement.

Meine Seminare richten sich überwiegend an Führungskräfte aller Ebenen. Seminare zur Prävention, wie „Umgang mit psychisch auffälligen Beschäftigten“, „Suchtprävention“ und „Stressprävention“ richten sich zusätzlich an Personal- und Betriebsräte sowie an Mitarbeiter.

 

Ich vermittle unter anderem Wissen zu:

– Psychosozialen Belastungen
– Führen von Krankenrückkehrgesprächen
– Interventionsgesprächen
– Gesundheitsförderung

Mitarbeiter Führen -Krankenrückkehrgespräche Führen

    Dauer:

    1 – 2,5 Tage

    Zielgruppe:

    Das Seminar richtet sich an Geschäftsführer, Führungskräfte, Betriebsräte und Teamleiter

     

    Fehlzeiten reduzieren heißt, Anwesenheit zu erhöhen.

    Was tun, wenn Mitarbeiter wiederholt, nicht am Arbeitsplatz erscheinen? Damit die betrieblichen Prozesse und Ergebnisse nicht gefährdet werden, gilt es, frühzeitig und konsequent zu handeln. Erfahren Sie in diesem Seminar, mit welchen konkreten Maßnahmen Sie Fehlzeiten kontinuierlich reduzieren und die Motivation Ihrer Mitarbeiter steigern können. Führungskräfte, die den Krankenstand der Mitarbeiter positiv beeinflussen wollen, werden lernen, Verhalten und Verhältnisse zu beeinflussen. Sie werden lernen gezielt (Kranken)Rückkehrgespräche zu führen und erkennen, welchen Einfluss diese auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter haben.

    Für die Umsetzung im betrieblichen Alltag werden auf Basis von Praxisbeispielen und einem beispielhaften Gesprächsleitfaden Mitarbeitergespräch geübt. Somit werden Sie in die Lage versetzt, auch herausfordernde Gesprächssituationen zu meistern.

    Lernziel:

    • Sinn und Zweck von (Kranken)Rückkehrgesprächen erkennen
    • Was ist der Unterschied zwischen Rückkehr- und Krankenrückkehrgesprächen?
    • Sie werden erfahren, was Menschen brauchen, um gerne zur Arbeit zu kommen.
    • Was hat es mit der „Bettkanntenentscheidung“ auf sich und wie kann die Führungskraft darauf einwirken
    • Fahrplan, bei häufiger krankheitsbedingter Abwesenheit
    • Differenzierung von betrieblichen und mitarbeiterbezogenen Ursachen
    • Wissen, welche gesetzliche Grundlagen für die Durchführung sprechen
    • Die Abgrenzung zum betrieblichen Eingliederungsmanagement – BEM
    • Sie werden erkennen, dass es sich um ein sogenanntes Antikündigungsgespräch handelt, damit Sie ihren Mitarbeitern gegenüber positiv in das Gespräch gehen können
    • Sie werden wissen, welche Inhalte für das Rückkehrgespräch geeignet sind
    • Sie üben in kleinen Gruppen unterschiedliche Gesprächstechniken
        

    Lerninhalt:

    • Gesetzliche Rahmenbedingungen und Abgrenzungen (AschGe, BEM,…)
    • Gesundheit und Krankheit in Unternehmen
    • Warum fehlen meine Mitarbeiter eigentlich?
    • Was wird unter motivationsbedingten Abwesenheiten verstanden?
    • Die Rolle der Führungskraft
    • Motive, die für ein Krankenrückkehrgespräch sprechen
    • Differenzierung von betrieblichen und mitarbeiterbezogenen Ursachen für Fehlzeiten
    • Gesprächsführungstechniken: Von der Ich-Botschaften zum aktiven Zuhöre; Umgang mit sogenannten Killerphrasen

     

    Sie arbeiten in den Workshops auf Basis von Praxisbeispielen und mit einem Mustergesprächsleitfaden, den Sie für Ihre zukünftigen Rückkehrgespräche anwenden können.

     

    Gerne stimme ich das Seminar inhaltlich und zeitlich auf Ihr Unternehmen und Ihre Wünsche ab.

    KONTAKT AUFNEHMEN >

    Fehlzeiten reduzieren - Mitarbeiter motivieren!

    Dauer:

    1 Tage

    Zielgruppe:

    Das Seminar richtet sich an Geschäftsführer, Führungskräfte, Betriebsräte und Teamleiter

     

    Fehlzeiten reduzieren heißt, Anwesenheit zu erhöhen.

    Die Führungskräfte können Einfluss auf die Gesundheit ihrer Mitarbeiter:innen nehmen und diese motivieren. Doch woran hängt’s? Wie kann die Führungskraft Fehlzeiten managen – Was ist zu tun? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen gibt es zum Fehlzeitenmanagement. In diesem Seminar erlernen Führungskräfte, die Ziele und Haltung im Gespräch kennen, sowie die Wertschätzung in der Begegnung.

    Für die Umsetzung im betrieblichen Alltag werden auf Basis von Praxisbeispielen und einem beispielhaften Gesprächsleitfaden Mitarbeitergespräch geübt. Somit werden Sie in die Lage versetzt, auch herausfordernde Gesprächssituationen zu meistern.

    Lernziel:

    •  Erkennen, was Mitarbeiter:innen brauchen, um gerne zur Arbeit zu kommen
    • Sinn und Zweck von (Kranken-) Rückkehrgesprächen erkennen
    • Was ist der Unterschied zwischen Rückkehr- und Krankenrückkehrgesprächen?
    • Wissen, welche gesetzliche Grundlagen für die Durchführung sprechen
    • Die Abgrenzung zum betrieblichen Eingliederungsmanagement – BEM
    • Sie werden erkennen, dass es sich um ein sogenanntes Antikündigungsgespräch handelt, damit Sie ihren Mitarbeitern gegenüber positiv in das Gespräch gehen können
    • Sie werden wissen, welche Inhalte für das Rückkehrgespräch geeignet sind
    • Sie üben in kleinen Gruppen unterschiedliche Gesprächstechniken
    • Lerninhalt:
      • Gesetzliche Rahmenbedingungen und Abgrenzungen (AschGe, BEM…)
      • Gesundheit und Krankheit in Unternehmen
      • Warum fehlen meine Mitarbeiter eigentlich?
      • Arten von Abwesenheiten
      • Fehlzeitenreduzieren durch die Erhöhung der Anwesenheit
      • Zusammenhang zwischen Führung und Gesundheit
      • Die Rolle der Führungskraft
      • Motive, die für ein Rückkehrgespräch sprechen
      • Differenzierung von betrieblichen und mitarbeiterbezogenen Ursachen für Fehlzeiten
      • Gesprächsführungstechniken: Von der Ich-Botschaft zum aktiven Zuhören; Umgang mit schwierigen Mitarbeitergesprächen

      Sie arbeiten in den Workshops auf Basis von Praxisbeispielen und mit einem Mustergesprächsleitfaden, den Sie für Ihre zukünftigen (Kranken-) Rückkehrgespräch anwenden können.

      Gerne stimme ich das Seminar inhaltlich und zeitlich auf Ihr Unternehmen und Ihre Wünsche ab.

       

    KONTAKT AUFNEHMEN >

    Gesunde Führung

    Dauer:

    1 – 2 Tage

    Zielgruppe:

    Das Seminar richtet sich an Geschäftsführer, Führungskräfte, Teamleiter und Schichtführer, sowie andere Führungskräfte

    Lernziel:

    • Sensibilisierung für das Thema Gesundheit für sich selbst und für die Mitarbeiter:innen
    • Vermittlung von Handlungshilfen und Instrumenten im Rahmen der gesunden Führung
    • Wahrnehmen der Rolle als Vorbildfunktion und Wegbereiter für gesundes Verhalten

     

    Lerninhalt:

    • Die Auswirkungen von Führungsverhalten auf Wohlbefinden, Arbeitsfähigkeit und Gesundheit
    • „verletzendes“ versus gesundes Führungsverhalten
    • Resilienz und die psychische Gesundheit
    • Stress-Symptome oder Krankheitsverhalten nicht ignorieren, sondern ansprechen
    • Belastungsabbau / Ressourcenaufbau / Stressbewältigung
    • Selfcare für Führungskräfte (Stress, Abschalten, Schlafen)
    • Einzelfall-Bearbeitung: Kollegiale Beratung
    • Grenzen der Führungskraft
    • Professionelle Hilfen
    • Selbstvertrag

    Gerne stimme ich das Seminar inhaltlich und zeitlich auf Ihr Unternehmen und Ihre Wünsche ab.

    KONTAKT AUFNEHMEN >

    Umgang mit psychisch auffälligen Beschäftigten

    Umgang mit psychisch auffälligen Beschäftigten

    Die Zeiten haben sich geändert, an einer psychischen Störung zu erkranken ist kein Tabuthema mehr. Psychische Erkrankungen nehmen immer mehr zu und führen zu hohen krankheitsbedingten Ausfallzeiten. Was leider auch den Bedingungen geschuldet ist, wie höhere Belastungen durch Veränderungen sozialer Strukturen, Veränderungen in den Arbeitsbedingungen, Digitalisierung und dem Fachkräftemangel. Da es oft sehr lange dauert, bis eine entsprechende Diagnose vom Arzt gestellt wird, ist es wichtig, als Führungskraft frühzeitig Veränderungen des Beschäftigten wahrzunehmen und anzusprechen. Dies kann zu einer schnelleren Einsicht beitragen, zusätzlich wird das Vertrauensverhältnis zwischen der Führungskraft und dem Beschäftigten gestärkt.

    Dauer:

    1 Tag

    Zielgruppe:

    Das Seminar richtet sich an Geschäftsführer, Führungskräfte, Teamleiter und Schichtführer, sowie andere Führungskräfte

    Lernziel:

    • Sensibilisierung für das Thema psychische Störungen
    • Sensibilisierung für psychische Belastungen am Arbeitsplatz
    • Vermittlung von Handlungshilfen und Instrumenten für Führungskräfte
    • Fürsorgegespräche führen, um Langzeiterkrankungen zu vermeiden
    • Hürden im Umgang mit psychisch Auffälligen nehmen

     

    Lerninhalt:

    • Definition psychischer Belastungen
    • Erkennen möglicher psychischer Auffälligkeiten (Verhaltensänderungen wahrnehmen)
    • Auslöser / Ursachen am Arbeitsplatz
    • Der Umgang mit psychisch auffälligen Beschäftigten – Handlungshilfen
    • Die Rolle der Führungskraft – Möglichkeiten und Grenzen
    • Rechtliche Grundlagen des Fürsorge- und Kranrückkehrgespräch
    • Gesprächsführungstechniken
    • Erste Gespräche mit betroffenen Beschäftigten führen (Gesprächseinstiege und zielführende Inhalte auf Basis eines Gesprächsleitfadens)

    Gerne stimme ich das Seminar inhaltlich und zeitlich auf Ihr Unternehmen und Ihre Wünsche ab.

    KONTAKT AUFNEHMEN >

    Stress - Was ist das eigentlich / Stress-Prävention

    Lernen auch Sie gelassen und sicher im Stress zu agieren! Sie glauben, das geht nicht?

    In diesem Seminar werden Sie genau dies lernen. Sie werden neben theoretischen Blöcken auch die Möglichkeit bekommen, in kleinen Gruppenübungen Methoden zur Stressbewältigung zu üben, damit Sie diese später für sich vertiefen können.

    Zielgruppe:

    Das Seminar richtet sich an Geschäftsführer, Führungskräfte, Betriebsräte, Teamleiter sowie an Mitarbeiter

    Dauer:

    1 Tag

    Lernziel:

    • Selbstreflexion des eigenen Verhaltens bei Stress und neue Verhaltensweisen im persönlichen Verhalten erlernen
    • Stresssituationen wahrnehmen, annehmen und verändern
    • Persönliche Ressourcen bei der Stressbewältigung kennen und sinnvoll einsetzen
    • Persönliche Kompetenzen zur Stressbewältigung entwickeln

     

    Lerninhalt:

    • Stressbewältigung in die Freizeit einbauen – welche Methoden passen zu Ihnen?
    • Sinnvolle Zeiteinteilung im Alltag
    • Implementierung in den Alltag
    • Sie erfahren, was psychische Gesundheit ist, warum sie bei den Menschen so unterschiedlich in der Wahrnehmung ist und welche Auswirkungen sie hat.
    • Was heißt Resilienz und was hat diese mit der Gesundheit zu tun
    • Das Setzen eines Anti-Stress-Ankers, um Stressgedanken zu entschärfen, Gelassenheit zu fördern.

     

    Gerne stimme ich das Seminar inhaltlich und zeitlich auf Ihr Unternehmen und Ihre Wünsche ab.

    KONTAKT AUFNEHMEN >

    Virtuell "gesunde" Führung

    Warum ist „Gesund Führen“ virtuell ebenfalls ein Thema für Unternehmen?

    Die Online-Führung ist gerade in Zeiten von Corona sehr wichtig und wird einige Unternehmen motivieren auch zukünftig mit Home-Office Arbeitsplätzen zu arbeiten.

    Es lohnt sich also schon jetzt die Führungskräfte von Anfang an gut auf die neuen erforderlichen Skills vorzubereiten.

    Dauer:

    0,5 Tage Seminar und 3 – 5 Stunden Einzelcoaching – optional online

    Zielgruppe:

    Das Seminar richtet sich an Geschäftsführer, Führungskräfte, Teamleiter sowie an Mitarbeiter in Führungspositionen

     

    Lernziel:

    • Sensibilisierung für das Thema Gesundheit für sich selbst und für die Mitarbeiter
    • Vermittlung von Handlungshilfen und Instrumenten im Rahmen der virtuellen gesunden Führung
    • Wahrnehmen der Rolle als Vorbildfunktion und Wegbereiter für gesundes Verhalten im Home-Office – innere Einstellung, was heiß als gutes Beispiel vorangehen?
    • Stärkung der digitalen Außenwirkung

     

    Lerninhalt:

    • Die Auswirkungen von Führungsverhalten auf Wohlbefinden, Arbeitsfähigkeit und Gesundheit
    • Skillset einer erfolgreichen virtuellen Führungskraft bedeutet:
    • hoher Vertrauensbedarf
    • neue Anforderungen an die Kommunikation
    • erhöhter Koordinationsaufwand
    • gutes Selbstmanagement

     

    Gerne stimme ich das Seminar inhaltlich und zeitlich auf Ihr Unternehmen und Ihre Wünsche ab.

    KONTAKT AUFNEHMEN >

    Sucht und Suchtprävention

    Dauer:

    1 bis 2 Tage

    Zielgruppe:

    Das Seminar richtet sich an Geschäftsführer, Führungskräfte, Personal- und Betriebsräte, Teamleiter sowie an Mitarbeiter aus dem Personalbereich

    Lernziel:

     

    • Die Teilnehmer haben Grundkenntnisse zu verschiedenen Süchten, Suchtmitteln und deren Auswirkungen für den Mitarbeiter und den Betrieb
    • Die Teilnehmer kennen Beratungs- und Behandlungsmöglichkeiten
    • Die Teilnehmer besitzen Handlungssicherheit im Umgang mit und in der Ansprache von Mitarbeitern mit vermeintlicher Suchtproblematik
    • Die Teilnehmer kennen die Unterschiede zwischen einem Fürsorgegespräch, einem Klärungsgespräch und den Gesprächen im Rahmen des Interventions-Stufen-Modells
    • haben die Teilnehmer Kenntnisse zur firmenspezifischen Betriebsvereinbarung

     

    Lerninhalt:

     

    • Grundwissen zu Substanzabhängigkeit und -missbrauch
    • Erkennen von Mitarbeitern mit problematischem Konsum
    • Beratungs- und Behandlungsmöglichkeiten bei Süchten
    • Bearbeitung von Fallbeispielen für Fürsorgegespräche, Klärungsgespräche und das erste Interventionsgespräch aus dem Stufenplan
    • Rechtliche Grundlagen zu Suchtmittel und -konsum im Betrieb

     

    Gerne stimmen wir das Seminar inhaltlich und zeitlich auf Ihr Unternehmen und Ihre Wünsche ab. Als Grundlage kann ihre Betriebsvereinbarung zum Thema verwendet werden.

    KONTAKT AUFNEHMEN >

    WER AUFHÖRT BESSER SEIN ZU WOLLEN HAT AUFGEHÖRT GUT ZU SEIN.